“Who is who” – Redner*innen und Aktivist*innen auf der rechten “Merkel muss weg” Demo am 5.11.2016 in Berlin

Teil 2: Georg Immanuel Nagel – Früher war er Techno Produzent und DJ auf BDSM Partys, heute kämpft er gegen Dekadenz und Werteverfall.

Georg Immanuel Nagel trat für nur zwei Monate als Sprecher von Pegida Österreich auf. Seit seinem kurzen Ausflug als Sprecher nutzt er die Aufmerksamkeit der Medien für sich, um auf rechte Aktionen aufmerksam zu machen. Mit geringem Erfolg: Eine von ihm geplante Großdemo gegen den 60. Eurovision Song Contest im Mai 2105 musste auf Grund fehlender Teilnehmer*innen abgesagt werden. Auch sein Engagement beim jährlichen Wiener “Marsch für die Familie” bringt eher klägliche Ergebnisse.
Aber viel lieber noch betätigt sich der Philosophiestudent als Autor rechter Kleinstzeitungen, wie der “Blauen Narzisse” oder der “Zur Zeit”. Hier bedient er alle Themen der Neuen Rechten: Kampf gegen Gendermainstreaming, die multikulturelle Gesellschaft oder das vermeintliche Aussterben der Deutschen (“Volkstod”). Aber am liebsten hetzt er gegen die angebliche linke Hegemonie in Kultur und Gesellschaft.
Und naürlich, wie viele stramme Rechte, ist er Mitglied in einer schlagenden Burschenschaft.
Georg Immanuel Nagel ist ein typischer Vertreter der gesellschaflichen Gruppe von Rassist*innen und Menschenfeinden, wie sie jetzt aus dem rechten Sumpf hervorkriechen.