Kein Bier von, für und mit Nazi-Fans

Im Prenzlauer Berg (Raumer/Göhrener Str.) befindet sich die Brauereikneipe “Bryggeri Helsinki”.

Der Geschäftsführer dieser Gaststätte und der gleichnamigen Brauerei Pekka Kääriäinen aus Helsinki ist Vorsitzender des SS-Traditionsvereins „Veljesapu-Perinneyhdistysry“ (Brüder Hilfe e. V.) in Finnland.

Dieser Verein pflegt die Tradition eines 1.400 Personen starken finnischen SS-Bataillions. Die Schutzstaffel, kurz SS, war eine zentrale nationalsozialistische Organisation. Sie war für den Betrieb der Konzentrations- und Vernichtungslager verantwortlich und als Waffen-SS an unzähligen Kriegsverbrechen beteiligt. Im Zuge der Nürnberger Prozesse, in denen Kriegsverbrechen verhandelt wurden, wurde die SS als verbrecherische Organisation eingestuft.

Auch das finnische SS-Bataillon, das sich aus Freiwilligen rekrutierte, war neusten Forschungen des finnischen Nationalarchives zufolge an Kriegsverbrechen und dem Holocaust beteiligt. Von 1941 bis 1943 kämpften finnische Soldaten und Offiziere als Teil der berüchtigten SS-Division “Wiking” an der Ostfront. Dass sie dabei an der Ermordung von Jüd*innen und Kriegsgefangenen beteiligt waren, gilt als sicher.

Auf der Homepage des Traditionsvereins finden sich jede Menge Abbildungen von Runen, SS-Symbolen und sogar Hakenkreuzen. Berichtet wird von einem Treffen mit dem deutschen SS-Verein “Korps Steiner” (2004) und der Teilnahme an einer Gedenkfeier auf einem SS-Friedhof in der Ukraine (2007). Voller Stolz wird Heinrich Himmler zitiert, der über das finnische SS-Bataillion sagte: “Ich danke Ihnen für Ihren mutigen Dienst, den Sie für den Ruf und die Ehre Ihrer schönen patriotischen Armee in der SS geleistet haben. “

In der Kneipe “Bryggeri Helsinki” weist nichts auf eine Verherrlichung des Nationalsozialismus und seiner Verbrechen hin. Schließlich geht es um den Umsatz. Doch das sich viele Traditionsvereine nur durch die finanzielle Unterstützung ihrer Mitglieder halten, ist weitgehend bekannt. Daher kann uns das Bier hier nicht schmecken. Wir haben keinen Bock auf die Verherrlichung von verbrecherischen Organisationen. Wir fordern: Nazi- und SS-Traditionsvereine müssen aufgelöst werden.

Kein Bier von, für und mit Nazis – weder hier noch in Finnland.

Weitere Informationen und Material

Kiezladen Zusammenhalt (Dunckerstr. 14)

http://www.taz.de/Finnischer-SS-Fan-bei-der-Gruenen-Woche/!5563545/

https://www.arkisto.fi/news/2312/3728/The-Finnish-SS-volunteers-and-atrocities-against-Jews-Civilians-and-Prisoners-of-War-in-Ukraine-and-tha-Caucasus-Region-19411943/d,ajankohtaista-en

https://nationalpost.com/news/israeli-historian-lauds-finland-for-report-on-wwii-killings